J. & L. Lobmeyr - Home
J. & L. Lobmeyr - Home
KONTAKTLineHÄNDLERLineFACEBOOKLineNEWSLETTERLineIMPRESSUMLineENGLISH
J. & L. LOBMEYR. Zwischen Vision und Realität
Zweiter Band der Publikation über Lobmeyr Glas aus der MAK-Sammlung (20./21. Jahrhundert) erschienen.


J. & L. LOBMEYR. Zwischen Vision und Realität
Das Österreichische Museum für angewandte Kunst (MAK) ist seit seiner Gründung Partner des renommierten Glasverleger-Unternehmens J.& L. Lobmeyr. In diesem Band wird die Lobmeyr-Sammlung des MAK des 20. und 21. Jahrhunderts umfassend dokumentiert.

An der Schnittstelle zwischen Kunst und Industrie ist das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst in Wien seit seiner Gründung Partner der Firma J.& L. Lobmeyr. Als international agierender Glasverleger sucht die Firma bis heute den Dialog mit Künstlern und führt Glas auf höchstem technischen und künstlerischen Niveau aus. In diesem Band wird die repräsentative Sammlung des 20. und 21. Jahrhunderts im MAK mit detaillierten Angaben, Abbildungen und Vergleichsbeispielen wissenschaftlich und anschaulich erfasst. Der vorliegende Bestandskatalog dokumentiert die Firmenstrategie und die Stationen der Firma bis heute und bietet so ein umfassendes und aktuelles Nachschlagewerk für Glasliebhaber und Experten.

Diese Publikation ist der zweite Band, den das MAK Wien über seine Sammlung von Lobmeyr Glas veröffentlicht hat. Der erste erschien 2006 bei Prestel: J. & L. Lobmeyr. Zwischen Tradition und Innovation, 19. Jahrhundert / Between Tradition and Innovation, 19th century.

 

J. & L. LOBMEYR. Zwischen Vision und Realität

 

J. & L. LOBMEYR. Zwischen Vision und Realität

 


Herausgegeben von Peter Noever, mit Beiträgen von Ulrike Scholda und Katja Miksovsky.
MAK Studies 18, Prestel, München.Berlin.London.New York, 2009
21x 26 cm, 157 Seiten, zahlreiche Abbildungen, deutsch/englisch
29.80 €
ISBN: 978-3-7913-5053-0

 


 


 



Pfeil ZURÜCK Pfeil PDF

...................................................................................................................................................................